. .

Hausratsachverständiger und Kunstsachverständiger
Dr. Rainer Stüwe

Das Büro für Kunst- und Hausratschätzung Dr. Rainer Stüwe bietet Ihnen durch den öffentlich bestellten und vereidigten Hausratsachverständigen Dr. Rainer Stüwe alle Dienstleistungen rund um die Bewertung bzw. Schätzung von Nachlässen, Antiquitäten oder Kunstgegenständen aus hochwertigem Hausrat.


Als Kunsthistoriker mit langjähriger Berufserfahrung in der Bewertung von hochwertigen Hausraten, Kunstgegenständen und der Nachlass-Schätzung von oft umfangreichen Kunst- und Antiquitätensammlungen deckt das Büro Dr. Rainer Stüwe mit seinem Netzwerk von Spezialisten ein breites Feld ab und ist in der Lage aus einer Hand die Bewertung und Schätzung von Gemälden und Skulpturen alter und neuer Meister, Porzellanen, antiken Möbeln, altem Silber, Asiatika, Teppichen und Vitrinenobjekten anzubieten.


Schwerpunkt der Tätigkeit ist die Hausratschätzung und Nachlass-Bewertung sowie die Schätzung von hochwertigen Hausraten im Scheidungsfall bzw. zur Vorsorgeschätzung für eine geplante oder bestehende Versicherung des Hausrats.


Als promovierter Kunsthistoriker mit dem Schwerpunkt Altmeistergemälde / Handzeichnungen Alter Meister und der entsprechenden öffentlichen Bestellung und Vereidigung zum Sachverständigen bietet Dr. Stüwe neben den Hausratschätzungen und Hausratbewertungen auch spezialisierte Gemäldegutachten und Gemäldetaxierungen zu Kunstwerken aus diesen Spezialgebieten an.


Kästchen  

Dr. Rainer Stüwe

Öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Gemälde und Handzeichnungen 1550 – 1800 (IHK Rhein-Neckar Mannheim)

Öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Hausrat (IHK Rhein-Neckar Mannheim)

Bild

 

29.11.2014–31.12.2016: Portrait Gallery of the Golden Age, Heremitage Amsterdam

19.03.2016-31.12.2016: Weltsicht und Wissen um 1600, Dresden Residenzschloss

1.10.2016–15.01.2017: Venedig. Stadt der Künstler, Bucerius Kunst Forum Hamburg

02.10.2016–22.01.2017: Nikolai Astrup (1880 – 1928) Ein Maler aus Norwegen. Kunsthalle Emden

09.10.2016–15.01.2017: George Grosz – Der große Zeitvertreib, Ernst Barlach Haus, Hamburg

12.10.2016–29.01.2017: Heilige Nacht. Die Weihnachtsgeschichte und ihre Bilderwelt, Liebieghaus Skulpturensammlung, Frankfurt am Main

12.10.2016–29.01.2017: Shunga. Erotische Kunst aus Japan, MAK - Österreichisches Museum für angewandte Kunst/Gegenwartskunst, Wien

13.10.2016–17.04.2017: Söldner, Bilderstürmer, Totentänzer – Mit Niklaus Manuel durch die Zeit der Reformation, Bernisches Historisches Museum, Bern

13.10.2016–23.04.2017: Surreale Sachlichkeit – Werke der 1920er- und 1930er-Jahre aus der Sammlung der Nationalgalerie, Sammlung Scharf-Gerstenberg, Berlin

19.10.2016–15.01.2017: Begegnungen mit Rom – Druckgraphik des 18. Jahrhunderts, Kupferstichkabinett, Dresden

21.10.2016–12.02.2017: Ist das Biedermeier? Amerling, Waldmüller und mehr, Unteres Belvedere, Wien

22.10.2016–26.02.2017: Max Liebermann – Vom Freizeitvergnügen zum modernen Sport, Kunsthalle Bremen

22.10.2016–23.04.2017: Die Schwaben – Zwischen Mythos und Marke, Landesmuseum Württemberg, Stuttgart

27.10.2016–29.01.2017: Jan Toorop (1858–1928), Villa Stuck, München

28.10.2016–15.01.2017. Alberto Giacometti – Material und Vision. Die Meisterwerke in Gips, Stein, Ton und Bronze, Kunsthaus Zürich

28.10.2016–12.02.2017: Himmlisch! Der Barockbildhauer Johann Georg Pinsel, Winterpalais Wien

29.10.2016–28.02.2017: Johann Baptist Pflug (1785-1866), Museum Biberach, Biberach an der Riß

11.11.2016–26.03.2017: Von Raphael bis Rubens. Die Sammlungen der Fürsten von Liechtenstein, Kunstmuseum Bern

22.01.2017–28.05.2017: Claude Monet, Fondation Beyeler, Riehen/Basel

02.12.2016–17.04.2017: Otto Dix – Alles muss ich sehen! Zeppelin Museum Friedrichshafen

Ende